DC01

1.0330

Dieser Werkstoff wird auch als DC01, St12 oder FeP01 bezeichnet und ist in der DIN EN 10130 beschrieben.

1.0330 ist ein unlegierter Qualitätsstahl und wird den allgemeinen Baustählen zugeschrieben. Der Norm entsprechend handelt es sich hier um kaltgewalzte Flacherzeugnisse ohne Überzug mit Walzbreiten von >/= 600 mm und einer Mindestdicke von 0,35 mm.

Das Material eignet sich für mittlere Verformungen und wird im Allgemeinen für Kant- und einfache Ziehoperationen eingesetzt.

Anwendungsgebiete von 1.0330

Die Haupteinsatzgebiete des Werkstoffs umfassen folgende Bereiche:
  • Automobilindustrie
  • Bauindustrie
  • chemische Industrie
  • Hausgeräteindustrie
  • dekorative Zwecke
  • elektronische Ausrüstungen
Aus dem Werkstoff DC01 bzw. 1.0330 werden Bleche kaltgewalzt und nachfolgend in geölter, ungeölter oder auch verzinkter Form angeboten. DC 01 Bleche dieser Art bietet der Klöckner Onlineshop an.
 

Schweißbarkeit

1.0330 ist grundsätzlich für Standard-Schweißverfahren geeignet. Soll Gasschmelzschweißen angewandt werden, sollte dies bei der Bestellung angegeben werden.

Eigenschaften nach DIN EN 10130

kaltgewalzte Erzeugnisse

Einteilung nach EN 10020 Oberfächenart Freiheit von Fließfiguren Rea Rm A80b r90c d n90c Schmelzenanalyse chemische Zusammensetzung
MPa MPa min. min. min.
C P S Mn Ti
% max. max. max. max. max.
% % % % %
Unlegierter Qualitätsstahl A - -/280gl 270 bis 410 28 - - 0,12 0,045 0,045 0,60 -
B 3 Monate

Anmerkung:1 MPa = 1 N/mm2.

aFür Erzeugnisse, die keine eindeutige Streckgrenze aufweisen, gelten für die Werte der Streckgrenze die der 0,2 % Dehngrenze (Rp0,2), für andere Erzeugnisse gelten die Werte für die der unteren Streckgrenze (ReL). Bei Dicken ≤ 0,7 mm, jedoch > 0,5 mm, sind um 20 MPa höhere Maximalwerte für die Streckgrenze zulässig. Bei Dicken ≤ 0,5 mm sind um 40 MPa höhere Maximalwerte für die Streckgrenze zulässig.

bBei Dicken ≤ 0,7 mm, jedoch > 0,5 mm, sind um 2 Einheiten niedrigere Mindestwerte für die Bruchdehnung zulässig. Bei Dicken ≤ 0,5 mm sind um 4 Einheiten niedrigere Mindestwerte für die Bruchdehnung zulässig.

cDie r90- und n90-Werte gelten nur für Erzeugnisdicken ≥ 0,5 m

dFür Dicken > 2 mm vermindert sich der r90-Wert um 0,2.

eEs wird empfohlen, Erzeugnisse aus der Stahlsorte DC01 innerhalb von 6 Wochen nach der Zurverfügungstellung zu verarbeiten.

fSofern zum Zeitpunkt der Anfrage und Bestellung nichts anderes vereinbart wird, dürfen die Stahlsorten DC01, DC03, DC04 und DC05 als (z. B. mit Bor, Titan) legierte Stähle geliefert werden.

gFür Konstruktionszwecke darf bei den Stahlsorten DC01, DC03, DC04 und DC05 ein Mindestwert der Streckgrenze (Re) von 140 MPa angenommen werden.

hFür Konstruktionszwecke darf bei der Stahlsorte DC06 ein Mindestwert der Streckgrenze (Re) von 120 MPa und bei der Stahlsorte DC07 von 100 MPa angenommen werden.

iDer obere Grenzwert Re von 280 MPa gilt bei der Stahlsorte DC01 nur für eine Frist von 8 Tagen nach der Zurverfügungstellung des Erzeugnisses.

jTitan darf durch Niob ersetzt werden. Der Kohlenstoff und der Stickstoff müssen vollständig abgebunden sein.

Interessiert an einem Produkt in 1.0330? Hier jederzeit bequem von überall bestellen.