EN AW-6012

3.0615

Charakteristisch für die aushärtbare Aluminiumlegierung EN AW-6012 sind neben einer mittleren Festigkeit, die gute Spanbarkeit sowie die gute Warmumformbarkeit. Zu beachten ist bei diesem Material, dass der Kontakt mit Lebensmitteln vermieden werden sollte. Auch RoHS-Konform ist diese Legierung nicht.

Anwendungsgebiete von 3.0615

Der Werkstoff 3.0615 ist eine kalt- und warm aushärtbar Automatenlegierung mittlerer Festigkeit mit spanbrechenden Zusätzen, die hauptsächlich bei spanend bearbeiteten Teilen für den Maschinenbau zum Einsatz kommt.

Technologische Eigenschaften*

Oberflächenbehandlung
  • Schutzanodisieren: 3
  • Anodizieren dekorativ: -
  • Anstrich, Beschichten: 2
Kaltumformbarkeit
  • Biegen: 3
  • Drücken: -
  • Tiefziehen: -
  • Stauchen: -
  • Fließpressen: -
Korrosionsbeständigkeit
  • Witterung: 2
  • Meerwasser: 3
Warmumformbarkeit
  • Strangpressen: 2
  • Gesenkschmieden: -
  • Freiformschmieden: -
Spanbarkeit
  • Weichgeglüht: -
  • Kaltverfestigt: -
  • Ausgehärtet: 2
*Es handelt sich um eine relative Bewertung von 1 (sehr gut) bis 6 (ungeeignet).

Schweißbarkeit

Diese Aluminiumlegierung ist für das Schweißen ungeeignet.

Chemische Zusammensetzung nach DIN EN 573-3

Chemische Zusammensetzung in Massenanteil % (nach DIN EN 573-3)
Si 0,6 bis 1,4
Fe 0,50
Cu 0,10
Mn 0,40 bis 1,0
Mg 0,6 bis 1,2
Cr 0,30
Ni -
Zn 0,30
Ti 0,20
ga -
v -
Bemerkungen 0,7 Bi; 0,40-2,0 Pb
Andere Beimischungena Einzeln 0,05
Insgesamtb 0,15

a„Andere Beimengungen“ schließen die aufgeführten Elemente ein, für die keine Grenzwerte angegeben sind, und auch die nicht aufgeführten metallischen Elemente. Der Hersteller kann Proben auf Spurenelemente hin analysieren, die nicht in der Registrierung oder Spezifikation festgelegt sind. Eine solche Analyse ist jedoch nicht gefordert und erfasst nicht unbedingt alle metallischen Elemente, die zur Gruppe „Andere Beimengungen“ gehören. Sollte eine Analyse des Herstellers oder Käufers ergeben, dass ein Element der Gruppe „Andere Beimengungen“ die Grenze von „Einzeln“ übersteigt oder dass mehrere Elemente der Gruppe „Andere Beimengungen“ zusammen die Grenze von „Insgesamt“ überschreiten, muss das Material als nicht konform betrachtet werden.

bDie Summe dieser „Anderen Beimengungen“, deren Massenanteil einzeln 0,010 % oder mehr beträgt, wird mit zwei Dezimalstellen vor der Summenbildung ausgedrückt.

c0,40-0,7 Bi; 0,40-1,2 Pb.

d0,20 max. Zr + Ti.

e0,003 max. Pb

f0,40-0,7 Bi; 0,40-0,7 Pb.

Physikalische Eigenschaften

  • Dichte in g/cm3: 2,75
  • Erstarrungsbereich in °C: 585 - 650
  • Elektrische Leitfähigkeit MS/m: 24 - 32
  • Wärmeleitfähigkeit W/mK: 170 - 220
  • Elastizitätsmodul: 70.000
  • Thermischer Längenausdehnungskoeffizient 10-6/K: 23,4

Interessiert an einem Produkt in 3.0615? Hier jederzeit bequem von überall bestellen.