Stahlträger: HEA, HEB, HEM, IPE & IPN

Stahlträger Typ

Was ist ein Träger?

Stahlträger sind Stahlprofile, die in verschiedenen Maßen und Ausführungen erhältlich sind. Der Bezeichnung nach handelt es sich dabei um tragende Bauteile, die aus Stahl bestehen und aufgrund ihrer Beschaffenheit z.B. besonders robust sind, eine hohe Belastbarkeit und Tragkraft aufweisen, flexibel einsetzbar sind. Des Weiteren lässt sich im Vorfeld ihr Gewicht exakt berechnen.

Wo eignet sich der Einsatz von Stahlträgern besonders?

Besonders häufig werden Stahlträger im Anlagenbau, im Stahlbau und Betonbau, aber auch im Maschinenbau und in der Energietechnik eingesetzt. Ob es die Brückenkonstruktion in einer niedersächsischen Kleinstadt oder den Bau des Berliner Hauptbahnhofs betrifft: Stahlträger bilden die maßgeblichen Bestandteile, das tragende Gerüst, solcher Bauten.

Zumeist erfolgt vor der Auslieferung zu einem Bauprojekt die passgenaue Bearbeitung des Trägers. Die folgenden Bearbeitungsschritte sind im Vorfeld möglich: sägen, strahlen, bohren, grundieren, primern, lackieren, biegen, überhöhen, verzinken usw.

Gibt es verschiedene Arten von Stahlträgern?

Es gibt verschiedene Bezeichnungen für Stahlprofile: Für Breitflanschträger, wie HEB, HEA und HEM Träger wird oft noch die frühere Bezeichnung IPB, IPBL und IPBV Träger verwendet. Zusammen mit den IPE und IPN Profilen werden sie auch als Doppel-T-Träger bezeichnet.

Aus welchen Teilen besteht ein Stahlträger?

Folgender Aufbau kennzeichnet einen Träger:

Das Profil setzt sich aus einem Oberflansch und einem Unterflansch zusammen. Der mittlere Teil, der beide Flansche verbindet, nennt sich Steg.

Arten von Stahlträgern

Was ist ein IPE Träger und was bedeutet INP?

Diese beiden Bezeichnungen unterscheiden die Form des Trägers: Das schmale INP Profil ist im Gegensatz zu dem mittelbreiten IPE Profil mit einer geneigten Flansch-Innenfläche versehen, während das eine parallel verlaufende Innenfläche der Flansche aufweist.

IPE Träger

IPE Träger

IPN Träger

IPN Träger

Schmale I-Träger (IPN, genormt nach DIN 1025-1) sind im Gegensatz zu mittelbreiten I-Trägern (IPE Profil, genormt nach DIN 1025-5) schwerer und zeichnen sich durch eine höhere Traglast bei geringerem Querschnitt aus. Mittelbreite I-Träger sind hingegen durch Ihren schmaleren Steg leichter biegbar, halten dadurch aber nur einem begrenzten Druck stand.

Bei der Anforderung von hohen Traglasten, kommen daher Breitflansch-Träger zum Einsatz.

Ist ein U Profil auch ein Träger?

U Profile ab einer Steghöhe von 80 mm werden ebenfalls zu den Stahlträgern gezählt und lehnen sich in ihrer Form an den Namensgebenden Buchstaben an. Sie können unter anderem im Brückenbau, Hallenbau oder Industriebau eingesetzt werden – wenn diese Form für die Konstruktion den größten Nutzen bietet.

U Träger

U Träger

Was ist H Träger Stahl?

Diese Bezeichnung umfasst HEB Träger, HEM Träger und HEA Träger, die auch als Breitflanschträger bezeichnet werden. Aufgrund ihrer besonders hohen Tragfähigkeit werden H Träger häufig zur horizontalen Abstützung genutzt. Soll z.B. eine Decke abgestützt werden, bieten sich diese Breitflanschträger an. Die H Träger sind in ihrer Form nach DIN genormt.

Es gibt folgende drei Breitflanschträger:

Was bedeutet HEB Träger?

HEB Träger

Ein HEB Träger ist ein Stahlprofil bzw. Stahlträger, der auch in die Gruppenbezeichnung der Doppel T-Träger fällt. Dieser wird für den Bau von Konstruktionen benutzt, die eine hohe Tragfähigkeit der einzelnen Teile voraussetzt.

Die Bezeichnung HEB beschreibt eine DIN Normung (DIN EN 1025-2) im Zusammenhang mit Profilstahl. Es handelt sich bei dieser Ausführung um die normale bzw. mittlere Ausführung der H Träger. Breitflanschträger bieten den großen Vorteil eines sehr hohen Knickwiderstands. Begründet liegt dies in ihrer großen Durchschnittsfläche.

Was ist ein HEA Träger?

HEA Träger

Auch ein HEA Träger zählt zu den Breitflanschträgern. Es handelt sich auch hier um Profilstahl, der eine ähnliche Form wie der HEB Träger aufweist. Im Vergleich zu dem HEB Träger ist der HEA Träger schmaler und leichter als der HEB oder der HEM Träger. Genormt ist der HEA Träger nach DIN EN 1025-3.

Welche Eigenschaften machen einen HEM Träger aus?

HEM Träger

Der HEM Träger (genormt nach DIN EN 1025-4) ist der schwerste und breiteste der H Träger. Dieser wird bei besonders hohen Anforderungen an die Traglast eingesetzt. Er gilt als die Verstärkung des HEB Trägers.

Wie viel wiegt ein Stahlträger?

Je nach Abmessung (Profilabmessung und Länge) variiert das Gewicht und somit der Preis eines Stahlträgers. Mit dem Stahlträger Gewichtsrechner können Sie das Gewicht individuell und schnell berechnen:

Gewichtsrechner IPE-Träger
Typ:
IPE-Träger
Material:
Unlegierter Stahl
Spezifisches Gewicht:
7,85
Einheit:
mm
cm
m
Abmessungen:
Höhe (H) mm
Breite (b)
Steeg (s) mm
Wandstärke (t) mm
Länge (L)
Stückzahl (Q)
Ergebnis
Gewicht in Kg
In Zwischenablage kopieren

Klöckner Facts bietet weitere Rechner zur Ermittlung des Gewichts von HEA, HEB und HEM.

Interessiert an einem Stahlträger? Hier jederzeit bequem von überall bestellen.